Marketing Automation

Kein Kommentare

Marketing Automation ist nicht nur den großen wie Amazon & Co vorbehalten. Denn die Technik der Automatisierung ist heute für jeden erschwinglich und auch umsetzbar.

Wenn auch Sie endlich wieder zeitliche Freiräume gewinnen möchten, dann sollten Sie anfangen Ihre Marketing Aktivitäten zu automatisieren.

Denn beim Thema Marketing Automation haben Kleine und mittelständische Unternehmen in Österreich, Deutschland, und der Schweiz noch enormen Aufholbedarf!

Marketing Automation – was ist das?

Intelligente Marketing Automation verschafft Ihnen mehr Zeit. Denn immer wiederkehrende Abläufe sollten Sie unbedingt automatisieren.

Ein paar Beispiele dafür, was Sie automatisieren können:

  • Automatisierter Vertrauensaufbau bei Interessenten
  • E-Mail-Marketing für Kundenbindung
  • Komplette Terminvereinbarungen mit Kunden/Interessenten
  • Nachfassen und Termin Erinnerungen
  • Automatisierte Zustellung von Rechnungen für Ihre Kunden
  • Automatisiertes Nachfassen bei Kaufabbrüchen
  • Testen von verschiedenen Seite der Webseite
  • Preisfindung für Produkte
  • Veröffentlichungen in Social-Media-Kanäle
  • Und noch vieles mehr …

Diese Liste könnte ich jetzt noch um viele interessante Punkte erweitern. Doch ich denke Sie erkennen bereits bei einigen Punkten das Potenzial einer gut durchdachten Marketing Automation.

Vor allem „Ein Personen Unternehmen“ (EPU´s) und Kleinunternehmen sollten sich zu diesem Thema Gedanken machen.

Denn in der heutigen digitalen Welt frisst nicht mehr der Starke den Schwachen, sondern der Schnelle den Langsamen.

Und wenn Sie Ihr Business nicht digitalisieren und Ihr Marketing automatisieren, werden Sie langfristig von den smarten (schnelleren) Unternehmern gnadenlos überholt.

Wo beginnt man mit der Marketing Automation?

Nach meinen Erfahrungen nach, haben viele bereits eine Webseite. Doch bereits hier werden (oft aus Unwissenheit) gravierende Fehler gemacht.

Ich sehe immer wieder sogenannte „Visitenkarten-Webseiten“. Meiner Meinung nach haben diese keine Daseinsberechtigung…

Natürlich ist eine Webseite sinnvoll und auch notwendig. Doch viele haben durch falsche Beratung oder einfach aufgrund von Fehlinformationen eine Webseite erstellt oder sich erstellen lassen.

Denn meiner Meinung nach hat die Webseite einen Zweck:

Interessenten in Kunden umzuwandeln!

Viele meinen, dass man eine Webseite „eben haben muss“ da diese einfach dazugehört. Doch wenn Ihre Webseite kein Ziel verfolgt, dann ist diese absolut wertlos.

Meine Fragen, die ich immer stelle:

  • Warum haben Sie eine Webseite?
  • Welchen Nutzen hat der Besucher auf Ihrer Webseite?
  • Wandelt Ihre Webseite Interessenten in Kunden um?

Diese 3 wichtigen Fragen sollten auch Sie sich einmal selbst beantworten.

Ihre Webseite sollte Ihr Verkäufer im Internet sein. 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche sollte er versuchen, Ihre Besucher in Kunden umzuwandeln.

Und wenn wir schon über Marketing Automation sprechen, dann sollte das am besten vollständig ohne Ihr zutun geschehen, richtig?
Der einfachste und auch mit Abstand erfolgreichste Weg ist E-Mail-Marketing.

Marketing Automation und E-Mail-Marketing

Wenn Sie erst jetzt mit dem Thema Marketing Automation auseinandersetzen und diesen Artikel lesen, dann rate ich Ihnen:
Beginnen Sie schnellstmöglich mit E-Mail-Marketing!

E-Mail-Marketing ist die (mit großem Abstand) beste Marketing Maßnahme die Sie auf Ihrer Webseite implementieren können.

Die Vorteile für Sie:

  • Kostengünstig
  • Messbar
  • Planbar (Marketing Automation)

Ich möchte hier noch weiter in die Tiefe gehen, da das Thema so wichtig ist.

Kostengünstige Marketing Automation mit E-Mail-Marketing

Keine andere Marketing Maßnahme ist günstige und effektiver als E-Mail-Marketing. Und E-Mails werden noch immer am meisten dazu genutzt, um Informationen zu transportieren.

Hier eine Statistik dazu:


Anteil der Bevölkerung in Deutschland, die das Internet für das Versenden und Empfangen von E-Mails nutzen in den Jahren 2002 bis 2018
Anteil der Bevölkerung in Deutschland, die das Internet für das Versenden und Empfangen von E-Mails nutzen in den Jahren 2002 bis 2018

 

Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/204272/umfrage/nutzung-des-internets-fuer-versenden-empfangen-von-e-mails-in-deutschland/


Sie sehen der Trend ist lange nicht vorbei. Im Gegenteil: Er ist im Steigen.

Deshalb ist E-Mail-Marketing noch lange nicht tot. Und deshalb ein sehr preiswertes Marketing Instrument, welches Sie unbedingt einsetzen sollten.
Die monatlichen Kosten für ein professionelles E-Mail-Marketing System belaufen sich auf ca. € 30,-

Wenn Sie sich mit dieser Materie bereits beschäftigt haben, dann wissen Sie vielleicht auch, dass man auch Skripte für E-Mail-Marketing kaufen kann.

Diese kann man dann selbst auf der eigenen Webseite hosten und man hat somit keine Folgekosten.
Davon rate ich aber dringend ab!

Zum einen sind Sie für die Technik selbst verantwortlich. Wenn Sie kein Technik Freak sind und sich mit Html, Css, Datenbanken usw. nicht auskennen, dann garantiere ich Ihnen wird das nach hinten losgehen.

Und selbst wenn Sie technisch versiert sind, dann müssen Sie sich auskennen, was genau sie tun. Denn Ihre E-Mails sollen bei den Interessenten ankommen und auch gelesen werden.

Hier ist absolute Vorsicht geboten. Denn wenn Sie hier Fehler machen kann das dazu führen, dass sogar Ihre Webseite in der Google Suchmaschine verschwindet!

Der großen Autofirma BMW passierte genau das! Google verbannte Sie aus den Ergebnissen der Suchmaschine. Und das darf natürlich nicht passieren.

Ich könnte hier einen eigenen Artikel darüber schreiben. Aber es geht hier um Ihre Marketing Automation. Deshalb empfehle ich Ihnen sich hier für einen professionellen Dienstleister zu entscheiden.

Wie funktioniert die Marketing Automation mit E-Mail-Marketing?

Wenn Sie eine E-Mail Liste aufbauen, dann haben Sie dadurch immer wieder die Möglichkeit, Ihre Kontakte über Neuigkeiten, Produktupdates, Rabattaktionen oder ähnliches zu informieren.

Vorrangiges Ziel dabei ist aber der Vertrauensaufbau. Denn dieser kann und wird mit einer eingangs bereits erwähnten „Visitenkarten-Webseite“ nicht funktionieren.

Statistiken belegen, das ein neuer Interessent erst 7 – 10 Kontakte mit Ihnen haben muss, um bei Ihnen zu kaufen. Erst dann vertraut er Ihnen.

Ein Besucher, der Ihre Webseite wieder verlässt kommt zu 99,99% nicht wieder. Deshalb ist es wichtig bei Ihrer Marketing Automation auf E-Mail-Marketing zu setzen.

Denn über E-Mails erfährt Ihr Besucher mehr von Ihnen und baut somit Vertrauen auf.

Warum sollte sich jemand bei Ihnen in einen E-Mail Verteiler eintragen?

Sie haben jetzt sicherlich verstanden, dass E-Mail-Marketing ein wesentlicher Bestandteil bei der Marketing Automation sein sollte.
Doch warum sollte sich ein Besucher Ihrer Webseite in einen Newsletter eintragen?

Zuallererst möchte ich das Wort Newsletter in Zukunft vermeiden. Denn ein Newsletter ist kein Marketinginstrument.
Die Zeiten von Newsletter sind vorbei. Es sei denn Sie haben ein bestimmtes Nischenhobby.

Wenn Sie ein Fan von Drohnen sind und Sie sich immer das neueste Modell zulegen, dann sind Sie vielleicht an einem Newsletter interessiert.
Sie möchten über die neuesten Modelle und Preise informiert werden. Und das ist auch ok.

Ich rede hier aber von professionellen E-Mail-Marketing. Das heißt hier geht es um den Vertrauensaufbau zu Ihren Interessenten, nicht um das Verkaufen von Produkten. Es geht um Beziehungen!

Wie schaffen Sie es also, dass jemand seine E-Mail bei Ihnen auf der Webseite einträgt?

Hier gibt es verschiedene Ansätze. Je nachdem in welcher Branche Sie sind.
Eines funktioniert aber immer: Lösen Sie ein Problem!

Beobachten Sie sich einmal selbst, wenn Sie im Internet etwas recherchieren. Ich wette mit Ihnen, dass Sie zum Großteil nach einer Lösung für ein Problem suchen.

Und genau das (eine Lösung zu einem Problem) können Sie auf Ihrer Webseite anbieten.

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Interessenten und Kunden. Mit welchen Problemen haben diese zu kämpfen. Haben Sie dafür eine Lösung? Dann bieten Sie diese auf Ihrer Webseite an!

Wenn ein Besucher nun Interesse an Ihrer Lösung hat, dann kann er sich mit dem Eintrag in Ihren E-Mail Verteiler diese Lösung holen.
Dabei spielt das Format der von Ihnen angebotenen Lösung eher eine untergeordnete Rolle.

Sie können Ihre Lösung folgendermaßen anbieten:

  • Ein PDF als Download
  • Eine E-Mail Serie
  • Hochwertiges Video
  • kostenlose Produkt Probe
  • etc.

Wichtig dabei ist es, das die Lösung Ihren Interessenten nicht überfordert. Sie sollten nicht ein Dokument mit 98 Seiten oder ein 2-stündiges Video anbieten.

Das Problem sollte kurz und schnell gelöst werden.

Und wie startet jetzt die Marketing Automation?

Jetzt beginnt die Magie der Marketing Automation!

Der Interessent erhält vollautomatisch die Lösung per E-Mail. Damit ist der erste Schritt getan.

Doch in den nächsten Tagen, Monaten oder bestenfalls Jahren, erhält Ihr Kontakt regelmäßig und voll automatisiert interessante Informationen und Hilfestellungen von Ihnen.

Man nennt dies auch Follow up E-Mails.

Wenn Sie die Beziehung mit Ihren Kontakten in Zukunft pflegen und immer wertvolle Tipps per E-Mail versenden, dann werden Sie langfristig voneinander profitieren.

Die Marketing Automation besteht darin, dass Sie Ihre E-Mails alle bereits im Vorfeld geschrieben und angelegt haben. Diese Arbeit ist nur 1x nötig und Sie haben in Zukunft nichts mehr damit zu tun.

Außer vielleicht die E-Mails auf Aktualität zu überprüfen haben Sie keinerlei Arbeit mehr.

So sieht ein Follow up Prozess beispielsweise aus:

 

Follow Up E-Mail Sequenz

Sie investieren also einmal Arbeit. Danach profitieren Sie durch die Marketing Automation und können mit Ihrer gewonnen Zeit wichtigeren Dingen zuwenden.

Wie sieht Ihre zukünftige Marketing Automation aus? Werden Sie E-Mail-Marketing in Zukunft anwenden? Oder haben Sie bereits einen E-Mail-Marketing Funnel aufgebaut?

Ich freu mich auf Ihr Feedback und auch auf Ihre Fragen! Schreiben Sie deshalb gerne ein Kommentar oder Ihre Fragen unter diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle Artikel ansehen

Ein Kommentar schreiben: